Gleich an zwei Abenden war die Hütte brechend voll im vergangenen März und die Vorleser hatten mindestens genau so viel Spass wie die Zuhörer. So war schon am ersten Abend klar: Nach der Lesung ist vor der Lesung, im Herbst gibt es „VIER LESEN VOR – TEIL 2“ –

starring:

P1050125

Oliver Delius – der hauptberufliche Pädagoge liest Klappentexte und Literaturkritiken über Bücher, die es nicht gibt, geschrieben von Autoren, die er sich ausgedacht hat.

Gero von Randow – Journalist bei der ZEIT und tatsächlich Urgroßneffe von Joachim Ringelnatz, sorgt mit Gedichten desselben wieder für die leisen, manchmal melancholischen Zwischentöne.

Jan Hinsch Timm – Rechtsanwalt und Seemann, seine genial auf „Missingsch“ gesprochenen Texte von Wolfgang Sieg sind subversive Mundart-Prosa, wie man sie sonst nur aus Bayern kennt.

Jochen Harder – Weinhöker und Verfasser dieser Zeilen, widmet sich wieder seinem Lieblings-Satiriker Heino Jäger, wobei dieses Mal auch einige seiner „Adepten“ wie Olli Dittrich zu Wort kommen.

Die vier Erstgenannten lesen, erzählen und legen auf (natürlich neue Texte). Und damit das so gut läuft wie beim letzten Mal, fangen wir wieder um sieben an:

Donnerstag, 10. November* –  ab 19.00 Uhr Mut Antrinken  20.00 Uhr Showtime

„…man glaubt es nicht!“

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 * bei großer Nachfrage Zusatztermin: Donnerstag, 17.November 19.00 Uhr

 

Share

No comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>