Weinprobe bei Penny:

Nachdem wir letztes Jahr das zweifelhafte Vergnügen hatten, die – mal sagen: bemerkenswerten – Weine von ALDI und LIDL in einer Blindprobe kennenzulernen, wenden wir uns nun dem Dritten im Bunde zu. Um die PENNY-Weine „wie ein Profi“ zu verkosten, gibt eine Broschüre des Billig-Discounters Tipps für die „Weinprobe zu Hause“:

„Du brauchst für jeden Wein und jeden Teilnehmer ein sauberes Weinglas. Wichtig ist hierbei, dass jeder Teilnehmer die gleichen Gläser hat. Öffne nun alle Weine und schenke jedem Gast jeden Wein in seine Gläser gleichzeitig (!) ein….Auf diese Weise probierst Du jeden Wein, und kannst entscheiden, welcher Dir am besten schmeckt. Den kannst Du bei Deinem nächsten Einkauf im PENNY-Markt direkt mitnehmen.“

Die haben’s drauf – fachliche Kompetenz kombiniert  mit dezenter Produktwerbung. Da kann ich als kleiner Weinhöker nicht mithalten, aber ich habe ja auch nur 2 Arme und Hände.

Italienisch essen bei WeingutWein:

Aber was wir ganz gut können, ist kochen. Nachdem wir mit dem letzten Menü des alten Jahres Frankreichs Küche und Weine huldigten, wenden wir uns mit dem ersten im neuen Jahr dem Nachbarland zu. Nicht zuletzt, weil wir vor kurzem so schöne neue Weine aus der Toskana und aus Südtirol ins Programm genommen haben. Als da wären: z.B. ein opulenter Chianti Classico Riserva, wie gemacht für einen herzhaften Ochsenschwanz á la Romana. Oder ein herrlich fruchtiger Vino Nobile di Montepulciano zum erdigen Rote Bete-Carpaccio…

Hier das komplette Menü:

Degustationsmenü – Samstag, 23. Februar  20:00 Uhr

Amuse Gueule + 2017 Pinot Bianco – Cantina Kaltern, Südtirol

Spinat-Gorgonzola-Lasagne,  Feldsalat
2016 Roero Arneis – Malvirà, Piemont

Rote Bete-Carpaccio mit Burrata und Walnüssen
2015 Vino Nobile di Montepulciano – Trerose, Toskana

Ochsenschwanz á la Romana mit Winterkohl und Polenta                              2014 Chianti Classico Riserva – San Leonien, Toskana

Limetten-Mascarpone-Creme mit Amarettini
2017 Moscato Giallo (Goldmuskateller) – Cantina Kaltern, Südtirol

Preis pro Person incl. Wein, Wasser und Kaffee € 46,00 

Anmeldungen per e-mail oder unter 040 – 4321 5940 

…und ab sofort wieder: Abendbrot!

Grau und trüb, wie er begonnen hat, schleicht er sich endlich davon, der – zu allem Überfluss für Viele auch noch alkoholfreie – Monat Januar. Damit ist dann auch unsere Abendbrot-Pause beendet, und ab sofort (1. Februar) wird Freitagabends wieder der Abendbrot-Tisch gedeckt.

Für die, die es noch nicht kennen: 

Jeden Freitag gibt es bei WeingutWein Abendbrot (wie bei Mama) als Buffet: Schinken, Mettwurst, Leberwurst, Käse, Gürkchen,  Tomaten, verschiedene Sorten Brot, meistens von der Bäckerei Gaues… Immer um halb sieben ist der Tisch gedeckt, es kostet 12 Euro pro Person, Anmeldung ist nicht nötig, wer kommt der kommt (es sei denn, Ihr beabsichtigt, in Gruppenstärke aufzulaufen, dann wären wir für einen Hinweis vorab  dankbar).  

Share

No comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>